Am Samstag stand für die Damen nach sechswöchiger Pause das nächste Spiel in der Bundesliga Nord an. Gegner waren diesmal die Tornados aus Mannheim. 

Im ersten Spiel des Tages mussten die Vermins direkt eine 2:0 Führung hinnehmen, welche  das gesamte Spiel     Bestand haben sollte. Zwar konnten die Damen  den Rückstand auf einen Punkt verkürzen , aber fehlende Durchschlagskraft in der Offensive verhinderte weitere Punkte.  Das erste Spiel ging demnach denkbar knapp mit 2:1 an die Tornados.

 

Im zweiten Spiel sahen sich die Vermins Damen dem US- Amerikanischem Pitching  der Tornados gegenüber. Die Tornados führten wieder mit einem Punkt  im letzten Inning. Dann aber versenkte Julia de Jong  den Ball weit hinter der Rightfielderin und konnte so zwei wichtige Punkte zur 1- Punkt Führung über die Platte bringen. Chrissi Dehmel schlug dann Julia de Jong nach Hause und die Vermins gingen mit 7:5 in die letzte Defense. Drei Aus später hatten die Damen den Sieg in der Tasche.

Am nächsten Wochenende treffen die Damen erneut auf die Tornados. Diesmal aber im heimischen Ballpark.

Am Samstagmorgen hieß es wieder Play Ball.
Unsere Kids reisten bei Regen nach Bonn und trafen dort auf die Saints aus Kottenforst. Neunkirchen und Kapellen haben leider abgesagt.

Unsere Kids ließen sich von dem schlechten Wetter nicht beeindrucken und schickten die Saints im ersten Inning ohne Runs wieder zurück. Yannick Giessen begann mit einem triple für die Wesselinger Offensive. Nach neun Schlagleuten stand der wechsel in die Defensive an, in die wir mit einem 6:0 gingen. Auch im zweiten Inning hielten die Vermins die Offensive der Saints kurz und ließen nur einen Run zu. Unsere Kids erhöhten den Spielstand nach 3 Innings durch gute Schläge von Jana Sistig, Marvin Gehrke, Hagen Sobbe und Henry Schwerdorf auf 15:6. In den letzten beiden Innings gelang es den Saints noch 6 Runs über die Platte zu bringen. Doch unsere Kids hielten mit guten Plays dagegen und holten sich einen 20:12 Sieg.

Wir bedanken uns bei den Saints für ein schönes Spiel und bei allen Eltern die bei dem schlechten Wetter ihre Kids angefeuert haben. 
Das nächste Spiel findet am 8.7 in Neunkirchen bei den Nightmares statt.

Am Nachmittag hatten dann unsere Junioren noch die Aachen Greyhounds auf heimischen Feld zu Gast.
In der doch sehr einseitigen Partie gingen unsere Jungs dann nach 4 Innings vorzeitig mit 19:2 als Sieger vom Platz.

Das erste Aufeinandertreffen der Wesseling Vermins und Hamburg Knights endete mit einem Split. An diesem Sonntag wollten die Vermins Damen beide Spiele für sich entscheiden, mussten aber durch zu viele Fehler wieder einen Split hinnehmen.

 

 

Spiel 1:

Im ersten Spiel startete Claudia Volkmann für die Vermins. Die erste Schlagfrau der Knights konnte durch einen Error die erste Base erreichen und durch den Sac- Hit von Mackenzie die zweite Base erlaufen. Der Schlag von Albrecht konnte zwar zum zweiten Aus verwertet werden, aber brachte Törnblom bis auf die dritte Base. Ein IBB für Köllner und ein Walk für Stüwe luden die Bases. Törnblom konnte im

Am vergangen Samstag waren die Bonn Capitals und die Cologne Cardinals zu Gast.
Neunkirchen Nightmares hat leider am Mittwoch abgesagt sodass nur 3 Spiele an diesem Tag stattfanden.

 

Spiel 1
Als erster Gegner standen die Capitals aus Bonn auf dem Plan.
Unsere Kids gingen mit viel Motivation und Siegeswillen in dieses Spiel.
Bereits im ersten Inning konnten unsere Kids eine 4:1 Führung ausbauen. Doch im zweiten Inning gab es durch etwas Unkonzentriertheit kleinere Fehler in der Defensive und die Bonner konnten 6 Punkte

Am heutigen Sonntag empfingen die Vermins Damen die Tornados aus Mannheim. Bei guten äußeren Bedingungen konnten die Vermins Damen am Ende des Tages beide Spiele für sich entscheiden.

 

 

Spiel 1:

Im ersten Spiel startete Claudia Volkmann für die Vermins.  Zuber kam per Hit auf Base und ein Fehler auf den Schlag von Wunn brachte Läufer auf eins und zwei. Ein Flyout und ein Strikeout konnten die Situation zunächst entschärfen. Der folgende Hit von Hörner lud die Bases und der Single von Wunder ließ zwei Punkte scoren, bevor ein Strikeout die Punktejagd der Tornados beendete. Die Vermins sahen