Nur eine Woche nach der letzten Begegnung zwischen den Tornados und den Vermins standen sich beide Teams wieder gegenüber. Nachdem beim letzten Mal beide Mannschaften einen Sieg für sich verbuchen konnten, behielten diesmal die Vermins Damen die Oberhand.

 

 

 

Spiel 1:

Im ersten Spiel startete Hannah Held für die Vermins. Nach einem Groundout schlug Dewey einen Triple und scorte auf den Schlag von Wunn. Dies sollte aber der einzige Punkt des gesamten Spiels bleiben. Im Nachschlag des ersten Innungs startete vom Bruck mit einem Single und auch Szalay kam per Single auf Base. Auf den Schlag von Dehmel spielte die Mannheimer Defense das vordere Aus an der dritten

Base und so waren weiterhin Läufer auf eins und zwei. Anschließend ließ sich Powerhitter Sarah Gutknecht nicht lange bitten und versenkte den Ball hinter dem Leftfieldzaun. Ihr Three-Run Homerun ließ die Vermins in Führung gehen. Im zweiten Inning kam Rode bei einem Aus per Single auf Base, strandete dort aber nach einem Strikeout und einem Groundout. Für die Vermins startete Theissen mit einem Walk und rückte durch einen Wild Pitch auf die zweite Base vor. Dunford singelte und Böttgers produktives Aus ließ Theissen scoren. Ein Walk, zwei Singles und einen Punkt später wechselten die Tornados ihre Pitcherin und Mona Hörner übernahm die Arbeit im Circle. Ein Sac-Fly sorgte für den dritten Punkt des Innings, bevor ein Routine- Groundout das Inning beendete. Im dritten Inning konnten beide Teams den Lead-off auf Base bringen aber kein Kapital daraus schlagen. Im vierten Inning konnten die Tornados erneut keine Punkte erzielen. Im Gegenzug erzielten die Vermins durch fünf Singles, zwei Walks und einen Error insgesamt fünf Punkte und beendeten somit das Spiel vorzeitig.

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

1

0

0

0

/

/

/

1

3

1

Wesseling

3

3

0

5

/

/

/

11

11

1

 

Spiel 2:

 

 

Im zweiten Spiel startete Katharina Szalay für die Vermins. Mannheims Leadoff Poon kam durch Error auf Base und konnte durch den Double von Wunn bis auf die dritte Base vorrücken. Ein IBB für Kemmer lud die Bases und die Vermins konnten auf den nächsten Schlag das vordere Aus an der Homeplate spielen. Anschließend sorgte Wunders Single für den ersten Punkt des Spiels. In der Offensive sahen sich die Vermins Pitcherin Dewey gegenüber. Vom Bruck startete mit einem Triple und konnte auf den Single von Szalay scoren. Nach einem Stolen Base und einem produktiven Aus konnte Szalay auf den Sac-Fly von de Jong punkten. In Innings zwei und drei erzielten beide Teams keine Punkte. Im vierten Inning kam El- Ajoubi gegen die eingewechselte Volkmann per Single auf Base und konnte im weiteren Verlauf durch den Schlag von Rode scoren. Den Vermins gelang im Nachschlag nichts Verwertbares. Im fünften Inning gingen die Tornados dann in Führung. Dewey startete mit einem Homerun. Kemmer konnte durch einen Error auf Base kommen und durch den Schlag von El-Ajoubi scoren. Im Nachschlag des fünften Innings kam Gutknecht bei einem Aus per Single auf Base und auch de Jong konnte einen Single für sich verbuchen. Ein Error auf den Schlag von Theissen ließ Gutknecht scoren und verkürzte somit die Mannheimer Führung auf einen Run. Hahns wichtiger 2-Out Single brachte dann den Ausgleich über die Platte und Böttger sorgte im Anschluss mit ihrem Single für die Wesselinger Führung. Im weiteren Verlauf der Partie gelang beiden Teams nichts Verwertbares, sodass auch die zweite Begegnung an diesem Tag an die Vermins ging.

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

1

0

0

1

2

0

0

4

8

1

Wesseling

2

0

0

0

3

0

/

5

11

3

 

 

Leonie Thiele

Fotos: Connie Theissen