Am Samstag spielten die Damen das zweite Mal in dieser Saison auswärts in Hamburg. Das letzte Mal musste man sich mit einem Split zufrieden geben, dies sollte diesmal anders enden. In zwei dominanten Spielen ließ man lediglich einen Run zu.

Im ersten Spiel zeigten die Vermins direkt ihre starke Offensive Seite und konnten durch 5 Hits und 3 Walks im ersten Inning mit 6:0 in Führung gehen. Im Circle startete Claudia Volkmann und musste im ersten Inning direkt durch zwei Errors einen Run hin nehmen. Im weiteren Spielverlauf schafften es die Hamburgerinnen nichts produktives mehr gegen die starke Wesselinger Defensive zu produzieren. In der Offensive machten die Vermins dennoch stark weiter. Im zweiten Inning wurden weitere drei Runs durch weite Schläge reingehauen. Im dritten Inning brachten auch die Damen nichts aufs Scorebord, machten jedoch im vierten weitere vier Runs, um ein frühzeitiges Spielende herbeizuführen. Eine überzeugende Teamleistung wurde mit einem 13:1 Sieg belohnt.

 

Im zweiten Spiel wollten die Damen diesmal erneut den zweiten Win holen und 100% geben. Im ersten Inning konnte man durch einen Error der Hamburger Defensive den ersten Run erlaufen. Im Circle startete auf Seiten der Vermins Hannah Held. Aus sie kam gut ins Spiel. Zusammen spielten die Vermins ein weiteres Double Play in dieser Saison. Im zweiten Inning konnte durch fünf weitere Hits die Führung zum 5:0 ausgebaut werden. Held lieferte in dem weiteren Innings eine gute Leistung ab und ließ keinen Run im Spiel zu. Im dritten Inning konnte die Führung durch Hahn zum 6:0 ausgebaut werden. Im vierten Inning konnten die Damen keine Runs erzielen. Das fünfte Inning startete mit einem Inside-the-Park Homerun für Milena Böttger. Der anschließende Pitcherwechsel auf Seiten der Hamburger hielt die Damen jedoch auch nicht auf und diese legten noch weiter zwei Runs durch Hits von vom Bruck und Köllner drauf. Somit ging auch das zweite Spiel verdient mit 9:0 an die Wesselingerinnen.