Liebe Vermins,

liebe Freunde und Förderer des Softballs,

 

eure Unterstützung ist gefragt! Mit eurer Hilfe möchten wir die Damenmannschaft unterstützen, die in diesem Jahr zum fünften Mal am Europacup der Landesmeister teilnimmt.

 

Damit die finanzielle Belastung für die Spielerinnen für Hotel- und Fahrtkosten möglichst gering gehalten werden kann, freuen wir uns auf jede einzelne Spende. Denn das Engagement der Damen ist nicht nur im Training und an den Spieltagen, sondern auch im Rahmen von solchen Turnieren herausragend. Sie verdienen unsere Unterstützung!

 

Hier auf der Homepage ist die Spende problemlos möglich: Über den PayPal Button!

 

In diesem Jahr findet der Wettkampf vom 14. bis 21.08.2016 in Ronchi/Italien statt.

 

Softball – in Deutschland nur eine Randsportart und dennoch 2020 vorauss. wieder im Programm der Olympischen Spiele– wird leider noch nicht in der Form gefördert, wie es zum Beispiel beim Fußball längst üblich ist.

 

Bedauerlicherweise ist auch unser Verein nicht in der Lage, die Teilnehmerinnen finanziell über die Anmeldegebühr hinaus, zu unterstützen. Daher bitten wir hier um eure Unterstützung!

 

Vielen Dank!

Nachdem die Vermins Damen am Samstag beide Partien in Hamburg gewinnen konnten, wollten sie auch das Nachholspiel am Sonntag für sich entscheiden. Bei sommerlichen Temperaturen wussten die Damen erneut sowohl offensiv als auch defensiv zu überzeugen. Alisha Theissen startete für die Vermins und konnte die Angreiferinnen der Knights zusammen mit ihrer Defense kurz halten. Julia Dickmeiss löste Theissen im fünften Inning ab und ließ ebenfalls wenig zu. Im zweiten Inning konnten die Knights durch zwei Singles zwei Punkte scoren. Dabei sollte es aber bleiben.
In der Offensive sahen sich die Damen erneut Ayla Bockelmann gegenüber und konnten im ersten Inning zunächst keine Punkte scoren. Lediglich Theissen kam per Double auf Base.
Im Nachschlag des zweiten Innings gelang es den Damen durch einen Single und drei Double, Walk und Hit by Pitch sechs Punkte zu scoren. Diese Führung sollten die Vermins im weiteren Verlauf auch nicht mehr abgeben.
Die Damen konnten im vierten Innning noch einmal einen Punkt aufs Scoreboard bringen. Milena Böttger kam per Error auf Base und konnte im weiteren Verlauf durch Passed Ball und einen weiteren Error punkten.
Für das Highlight des Spiels sorgte Julia de Jong. Mit zwei Läufern auf Base schlug sie im sechsten Inning einen weiten Ball, der erst hinter dem Rightfield- Zaun wieder landete. Ein Three- Run Walk Off Homerun beendete somit das Spiel zu Gunsten der Vermins. Endstand: 10:2.
Am nächsten Wochenende treffen die Vermins im heimischen Ballpark erneut auf die Neunkirchen NIghtmares. Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns über zahlreiche Zuschauer.

Am Sonntag spielten unsere Damen in Neunkirchen und konnten mit einer dominanten Offensive- und Defensiveleistung überzeugen. In zwei Spielen ohne Error und insgesamt 21 Hits, schafften die Vermins es nicht einen Run zu kassieren.

(Foto: Connie Theissen)

 

Im ersten Spiel pitchte Claudia Volkmann für die Vermins und konnte zusammen mit ihrer Defense eine kompakte und gute Leistung abliefern. Lediglich vier Hits ließ Volkmann zu, mit zwei Strikeouts und einer soliden Arbeit in der Defensive hatten die Nightmares in diesem Spiel nichts entgegenzusetzen. Aber auch die Vermins konnten erst im fünften Inning mit einem Solo-Homerun von Julia de Jong eine Really von fünf Punkten starten. Ein Double von Dunford, Hit by Pitch für Böttger, Basehit vom Bruck und Basehit für Volkmann. Im sechsten Inning konnten die Damen zwei weitere Punkte drauflegen durch einen Sacrifice Fly von vom Bruck konnte de Jong scoren und ein Basehit von Szalay ließ Hahn scoren. Das erste Spiel endete ungefährdet nach sechs Innings mit 7:0 aus Sicht der Vermins.

Am Samstag spielten die Damen das zweite Mal in dieser Saison auswärts in Hamburg. Das letzte Mal musste man sich mit einem Split zufrieden geben, dies sollte diesmal anders enden. In zwei dominanten Spielen ließ man lediglich einen Run zu.

Im ersten Spiel zeigten die Vermins direkt ihre starke Offensive Seite und konnten durch 5 Hits und 3 Walks im ersten Inning mit 6:0 in Führung gehen. Im Circle startete Claudia Volkmann und musste im ersten Inning direkt durch zwei Errors einen Run hin nehmen. Im weiteren Spielverlauf schafften es die Hamburgerinnen nichts produktives mehr gegen die starke Wesselinger Defensive zu produzieren. In der Offensive machten die Vermins dennoch stark weiter. Im zweiten Inning wurden weitere drei Runs durch weite Schläge reingehauen. Im dritten Inning brachten auch die Damen nichts aufs Scorebord, machten jedoch im vierten weitere vier Runs, um ein frühzeitiges Spielende herbeizuführen. Eine überzeugende Teamleistung wurde mit einem 13:1 Sieg belohnt.